Die Ergebnisse der Online Abstimmung



1 Nennen Sie die attraktivsten Badeangebote oder / und die wichtigsten Ausstattungsmerkmale
Freibad Domblick (zentrale Lage, fußläufig, Radweg, Öffentl. Verkehr, Kleinkinderbereich, kinderfreundlich, günstige Preise, Liegewiese)
65
Europabad Wetzlar (attraktiv für alle Schwimmer, neu saniert, auch für Vereine und Schulsport, großes Becken, Möglichkeit Schwimmen zu lernen)
34
Dutenhofer See (Sandstrand, hoher Spaßfaktor, Urlaubsfeeling, gute Gastronomie, Veranstaltung, viele Aktionen, attraktiv trotz Eintritt, naturnah, Angebote für Jugendliche, breites Angebot)
18
Laguna Aßlar (Freizeitbad für alle Altersgruppen, Wellness Angebot, Sole, Sauna, hoher Spaßfaktor für Kinder und Jugendliche: Zeitrekorde beim Rutschen)
18
Solmser Land / Albshausen (Kombibad, Liegewiese, gute Parkplatzmöglichkeiten, modern, sehr sauber, neu gestaltet, kindgerecht, Sprunganlage f. Jugendliche, längere Rutsche)
14
Schwimmbad ist sicher und sauber
8
Es gibt einen Sprungbereich
5
Drei unterschiedliche Becken
4
Datentransparenz
2
Atmosphäre
2
See bietet Vorteil für Jugendliche
2
Heuchelheimer See ( Wasserski und Wakeboard, gratis Fkk-Bereich)
2
Küstenstrände anderes "feeling"
0
Kletterwand
0
Enthaltung
0
2 Welche Aspekte zum Freibad Domblick sind besonders wichtig für den weiteren Diskussionsprozess?
Parkplatzsituation
29
Standort erhalten (als Kreisstadt, zentral)
21
einmalige Lage
21
Alternativstandort
15
Rentabilität mit Bezug zur Gesamtheit, Preis-Leistungs-Verhältnis muss stimmen (lohnt die Investition?)
12
Aktionen, Events (flexibel), (Rutschbahn, Wellness, Zielgruppentage, Familientag)
10
Wie wichtig ist die Innenstadtlage für das Bad?
7
Sozial Schwächere können das Freibad mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichen
6
Gestaltung / Öffnung zur Lahn -> Angebote
5
Auch Nutzung ausserhalb der Saison prüfen
5
Sportbad und Spaßbad
5
Betriebskosten
4
Sind alle Kosten bei Sanierungsplänen berücksichtigt?
4
Nutzergruppen
3
Öffnungszeiten verlängern
2
Was passiert mit der Fläche bei Schließung? / Alternative am Standort ohne Freibad
2
Kostenvergleich
2
Stadt- und Einwohnerentwicklung (Stadtverdichtung)
2
Hygienebedingungen und Abwasser
2
Konkurrenzfähigkeit
1
Modernisierung von Umkleiden und Duschen
1
Behindertenfreundlicher
1
Verkehrsanbindung
0
Spaßausstattung
0
Gastronomie verbessen
0
2. Eingang
0
Brauchbarkeit der Statistik
0
3 Nennen Sie Steuerungsmechanismen, die für den Betrieb eines Freibades berücksichtigt werden sollen?
Wirtschaftlichkeitsberechnung Kombibad
19
Öffnungszeiten (flexibel), Wetter und Zeit, auch morgens und abends, (Feierabendschwimmer); Bsp.: Einsatz von Ehrenamtlichen
18
Generierung zusätzlicher Einnahmen (Stadtmarketing) (Pool, Party, Nachtschwimmen), Firmenveranstaltungen (spezielle Tage)
18
Verbesserung von Werbung und Öffentlichkeitsarbeit, Informationsversorgung (z. Bsp.: Beschilderung), (Hinweis auf Sonderveranstaltungen)
12
Durchführung von Events (Kino, Public Viewing, Veranstaltungsmanagement)
10
Sonnenenergie (Kollektoren, Photovoltaik)
8
Gewinnung von Sponsoren
7
Sauberkeit und Hygiene
6
Bewirtschaftung - externe Vergabe + umliegende Gastronomie, flexibel je nach Wetter
5
Verknüpfung externer Infrastruktur (Park and Swim)
5
Beheiztes Wasser im Becken (Solaranlage)
5
Sprungbecken (Attraktivität für Jugendliche)
5
flexibler Personalpool
5
Beach Club/Chilling Area/Feierabendclub
4
Zielgruppenausrichtung
3
Shuttlebusse vom Busbahnhof (im Eintrittspreis inbegriffen und/oder zu Events) Bachweide --> Lösung für Parkproblem
3
Dauerkarten für Sommer und Winter
3
Eintrittspreise (maßvoll)
2
Ausstattung und Attraktionen (mit Spielgeräten z.B.: Kugel auf der Lahn)
1
Zugang zum Freibad erleichtern (Ausschilderung)
1
Unternehmensberatung als Betreiber prüfen (auch für Events)
1
Bauliche Maßnahmen (Cabriodach, Familienkuhle)
1
Andere Karten für Besucher (Camping, Jugendherberge gegen geringen Aufpreis Bad-Eintritt inklusive)
1
Einbeziehung Wetzlarer Firmen (Gesundheitsmanagement) Fitnessclub, Hotels
1
Behindertengerecht/Barrierefrei (Parkplätze)
0
Beachvolleyball
0
4 Was für ökologische Aspekte sollten bei einer Sanierung und für den Betrieb eines Freibades berücksichtigt werden?
Erneuerbare Energien/ Solartechnik / Geringerer Verbrauch von Ressourcen: Stromverbauch geringhalten; Wasserkreislauf schließen (Abwasser nicht mehr in Lahn!)/ alternative Wasseraufbereitung (Aluminium), Regenwasser für Toilettenspülung
25
Bestehende Ökologie erhalten bzw. erweitern (Baumbestände, Grünflächen)
10
Öffnung des Freibades zur Lahn
9
Enthaltung
9
Freikarten für Müllbeseitigung
7
Sinnvolle Bepflanzung (keine Verschmutzung der Becken/Liegen)
7
keine Vergrößerung der versiegelten Flächen
6
Nutzung im Winter als Park (Beckensicherung)
5
Überflutungsflächen erhalten
4
Pflege der Anlage unter ökologischen Gesichtspunkten, Naturnahe Gestaltung des Freibades (andere Pflanzen, Nistkästen,…)
2
Naturmaterialien verwenden (Wege im Freibad – mit Ökopflaster, behindertengerecht)
2
Umliegende Gebäude: Dachbegrünung
1
Patenschaft für Vögel
0
5 Was für soziale Aspekte sollten bei einer Sanierung und für den Betrieb eines Freibades berücksichtigt werden?
Berücksichtigung aller Altersgruppen bei Gestaltung, Räume erhalten
10
Maßvolle und sozialverträgliche Preise (Wetzlar-Card und Ferienpass erhalten)
8
Gute Verkehrsanbindung (auch falls Freibad verlagert wird)
8
Nutzung außerhalb der Saison
8
Kombiticket Freibad und Parkticket für Parkhäuser
8
Integrationsflächen schaffen besonders für Jugendliche auch außerhalb der Saison (Bolzplatz, Volleyball, Skaten, Grillplatz)
7
Soziale Begegnungsstätte für alle Altersgruppen und Nationalitäten (mit zentralen Verkehrsbedingungen)
7
Verstärkte Vereinsnutzung (50-Meter-Becken eignet sich für Sport)
7
Stärkung der Lebensqualität in der Innenstadt
5
Freizeitmöglichkeit für Familien
3
Enthaltung
3
Nationalitätenmix für Kinderaktivitäten
2
Barrierefreiheit für Ältere und Kinder
1
(Ferienpass-)Aktion - Schwimmen für Nichtschwimmer für Kinder, mit Shuttlebus
1
Berücksichtigung der persönlichen Befindlichkeiten (Religion und Kultur)
0
Persönlichkeitsentwicklung (Entwicklungsmöglichkeiten, Angstüberwindungen, Kompetenzen erwerben)
0
6 Nennen Sie, die aus Ihrer Sicht wichtigsten Bedürfnisse der Badegäste an ein Freibad?
Sanitäre Anlagen + Liegewiesen sind hygienisch, ansprechend + sauber, ausreichende Anzahl
18
Parkplätze
15
Nähe zum Wohnort (Zentrale Lage, zu Fuß ereichbar, Fahrad, Zeitfaktor)
12
Familienfreundlichkeit
11
Sporttauglichkeit (Sportliche Großveranstaltung)
11
Naturnahe Atmosphäre durch Öffnung hin zur Lahn + Biergarten, Lahn in Schwimmbad integrieren
8
Erlebnis- und Spaßfaktor für Jugendliche und Familien
7
Atmosphäre und Attraktivität für möglichst viele Menschen steigern (man sich fühlt sich wohl, wenn man hereinkommt)
5
Vielfältigeit der Bademöglichkeiten (Sportbecken, Kinderbereich, Sprungturm, … für jeden was dabei)
5
bedarfsgerechte Öffnungszeiten (zum Beispiel: Frühschwimmer)
4
geheiztes Badewasser
4
Freizeit und Sportmöglichkeiten/ Bewegung und Aktivitäten (Schwimmen, Springen vom Turm, Kletterwand, Matschspielwiese … )
3
Programmangebot: Wassergymnastik, -ball, Kurse Schwimmabzeichen u. Tauchen
3
Gastronomie; Lage, Angebotsvielfalt, günstige Preise, hohe Qualität
2
Lounge mit Beach / Strand Feeling (für Jung und Alt)
2
Verkehrsanbindung und Erreichbarkeit (auch mit Gepäck)
2
Erholung und Entspannung, Gesundheit (Sprudeldüsen)
2
Animation (ähnlich wie Europabad-Kindertag, All-Inclusive-Urlaub)
2
Einhaltung Bade- und Verhaltensregeln
1
Gefahrenfreies Schwimmen (Sprungturm, Sprungblöcke)
1
Familien- und Freizeitgestaltung vor allem auch für Kleinkinder: Kinderbetreuung, Sonnenliegen, Sicherheit und Übersichtlichkeit
1
WLAN-Angebot für alle
0
Spaß in und am Wasser
0
Erlebnis- und Spaßfaktor für Jugendliche und Familien in Form Matschspielplatz
0
7 Inwiefern sollten die Anforderungen der Interessengruppen berücksichtigt werden?
Sauberkeit, v.a. Sanitäranlagen u. Umkleidekabinen
24
moderate Eintrittspreise
17
Zufriedenheit /familiengerechte Parkplatzsituation (günstig u. nah)
15
Etwas Besonderes (Lahnanbindung)
9
Sicherheit und Gefahrenfreiheit (Security, keine dunklen Ecken … )
9
Getrennte Ruhe- und Spielbereiche
8
Familienpreise
8
Familientag (besondere Angebote für die Kinder)
6
Wasser/- Matschspielsplatz
6
Übersichtlichkeit
6
Beschilderung mit Zeichen, die für jede Nationalität verständlich sind
5
Einführung eines Tagestickets (Familientickets)
2
Baby- / Kleinkindbereich
2
Mittelstarke Berücksichtigung der Bedürfnisse
1
Kinderbetreuung
1
8 Inwiefern sollten die Anforderungen der Interessegruppe Jugendliche berücksichtigt werden?
Feste und flexible Attraktionen (Sprunganlage, Beachvolleyball, …)
16
Sauberkeit (Duschen, Umkleide, Sanitär, …)
15
Unterteilung der Schwimmbereiche
15
Sonderangebote (Nachtschwimmen, Disco)
11
Gastronomie mit Trendnahrungsmitteln und guter Atmosphäre mit Sitzmöglichkeiten, ohne lange Wartezeiten.
10
Ausleibare "Fun" Geräte, Bälle (Beachvolleyball), Sportgeräte
10
Regeln einhalten (z.B. nicht mobben, sauberhalten, nicht ins Wasser schubsen…)
10
Strand Feeling
9
starke Berücksichtigung der Bedürfnisse der Jugendlichen
7
attraktive abwechslungsreiche Wasserflächen (Schwimminsel, fest installiert)
6
Raucherbereich (Rauchen stört)
5
Tunnelrutsche
3
Wassertrampolin
3
Flacher Eingang -> Beachfeeling
0
9 Inwiefern sollten die Anforderungen der Interessegruppe Senioren berücksichtigt werden?
50-Meter Bahn erhalten, damit man richtig schwimmen kann
23
Kombibad
18
Barrierefreiheit
14
Parkplätze
13
Sitzgelegenheiten, Bänke / Liegen Seniorengerecht
12
Sauberkeit (Sanitäranalgen, Duschen, Umkleidekabinen)
12
beheiztes Schwimmbad
7
Massagedüsen im Becken
6
Untergeordnete Berücksichtigung von Senioren
5
City-Bus /Kombiticket
5
Whirlpool, Sauna, Solebad, Wellness
2
Gesundheit
2
10 Welche Anforderungen der Interessengruppen - Bürgerinitiative/ lokale Wirtschaft / Menschen mit Migrationshintergrund - sollen Ihrer Meinung nach berücksichtigt werden?
Standort Freibad Domblick erhalten
38
Neue Nutzung des Freibadgeländes (mit Wasserspiel- möglichkeiten, Strandbad, Spielplatz) mit Kombibad und Naturbad Dill-Spitze)
11
Ergebnisoffenheit alternative Standorte
10
Keine Wohnbebauung am Standort Domblick, Fläche für Öffentlichkeit erhalten
9
reeler Kostenvergleich zu Alternativen
8
Streetworker beibehalten
8
Existenz eines Freizeit + Spaßbades in Wetzlar notwendig
7
Standortprüfung / Verlagerung ISEK Konzept
6
Kostengünstige Sanierung
5
breites Angebot durch jetzigen Standort und Urlaubsalternative
4
Gastronomie mit Strandbar und Öffnung zur Lahn, evtuell Lahnterassen
4
Integration der Wasserflächen durch Freibad an der Lahn
3
Erhaltung Freibad als traditionelle Grünfläche (Standort)
2
Domblick als Treffpunkt für Generationen und Nationen
2
moderne ansprechende Form des Freibads Domblick bei einer Sanierung/ Modernisierung
2
Eintrittsspreise sollen kostengünstig nach Sanierung bleiben
2
ordentliche Umkleidekabinen
2
Wetzlarer Wirtschaft profitiert durch jetzigen Standort (Gastronomie)
1
Attraktive Spielangebote
1
Begegnungspunkt für Generationen und Nationen auch ohne Freibad
0
Bei Erhaltung des Freibades mehr Laufkundschaft
0
Familiengerecht
0
Enthaltung
0
11 Benennen Sie, die für Sie wichtigsten Sanierungsvorschläge
Erneuerung der gesamten Technik und Schwimmbecken
29
Edelstahlauskleidung
18
Enthaltung
15
Architektenwettbewerb erforderlich
12
Sanierung der Betonbecken
10
Atmosphäre und Sicherheit und Attraktionen für Jung und Alt
8
Neue Nutzung des Nichtschwimmerbeckens (sinnvolle Attraktionen, z.B. Massagedüsen)
6
Zweiter Eingang (aber der bestehende) und angeschlossenes Parken
6
Sanitätsbereich und Personalräume
5
Gebäude komplett
5
Abtrennung der Sprunganlage (aus dem Gutachten)
4
Umkleidebereich/ Verlegung der Umkleiden (in Eingangsnähe)
3
Kiosk / Sonnenterasse
3
Auffangbecken (unterirdisch)
3
Terrasse und Gebäude an die Betonmauer
1
Dachterasse mit Domblick
1
Sanierung Gastronomie
1
12 Auf welche Vorschläge kann man verzichten?
Enthaltung
17
neue Rutschen
14
Parkplätze statt Liegewiesen
11
Anheben der Rasenfläche
10
Dachterrasse
8
Whirlliegen
8
Strömungskanal
7
Landzunge im Schwimmerbecken
7
Bausanierung in verschiedenen Abschnitten
6
Zweiter Eingang, wenn kein Parkplatz hinten auf die Wiese kommt
6
Parkplatzalternative
4
Verlegung der Wärmehalle
4
Sonnendeck
4
Stellfläche für Imbisswagen
4
Bepflanzung um Becken (Übersichtlichkeit)
3
Wasserschwall
3
Grabung auf 3,80m
2
festinstallierte Attraktionen
1
Funktionsgebäude-Dachterasse (stattdessen z.B. Gastronomie)
1
Verzicht auf komplett neue Technik
0
13 Was sind Vorteile für die Nutzung als Kombibad?
Enthaltung
40
Doppelnutzung von Technik, Funktionsräumen, Duschen, Umkleiden und Personal
17
Parkplätze vorhanden/ bessere Parkplatzsituation
17
ganzjährige Nutzung
13
Räumliche Nähe Schulen, zu Jugendherberge, Hess. Sportjugend
9
weniger Betriebskosten
8
eventuell mehr Besucher: ältere Menschen/ generationen- übergreifend nutzbar, Potential durch Schulnähe = mehr jugendliche als Nutzer/innen
4
eventuell weniger Personal
2
Schöne Fläche am alten Standort kann anders genutzt werden
2
freiere Flächengestaltunsmöglichkeiten der Becken
0
14 Was sind Nachteile für die Nutzung als Kombibad?
Verlagerung weg vom Zentrum
22
Parkplätze sind oft überfüllt, Parkplatzsituation
16
Blick auf dem Dom fällt weg (es sei denn riesige Fotowand)
14
ungünstigeres Klima, Temperaturunterschiede von 3 Grad, windiger, Mikroklima
13
Parkanlage fällt weg (Erholungsgebiet, Bäume, Naturschutzproblem)
12
kleinere Liegefläche
10
hohe Investitionskosten
7
Berglage ungünstig für Radfahrer
7
Doppelkosten (Rückbau + Neubau)
6
höhere Betriebskosten durch Wegfall Fernwärme
6
Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln deutlich schlechter
5
kein Alleinstellungsmerkmal
3
teurer bei gleichen Betriebskosten
3
Bei gemeinsamer Nutzung des Sanitärbereichs für Hallen- und Freibad höherer Reinigungsaufwand
2
Mehr Lärm für Anwohner
2
Standort ist vorgegeben
2
Konkurrenz zu Aßlar
1
Spaßfaktor entfällt
0
15 Können Sie sich eine alternative Nutzung des Geländes unter Berücksichtigung der möglichen Konsequenzen vorstellen?
Nein, auf keinen Fall/ Domblick soll erhalten bleiben
64
Ja, nur wenn an anderer Stelle ein Freibad oder Kombibad entsteht
13
Ja, wenn die Lahn mit einbezogen wird
7
Ja, wenn es als bewirtschaftete Grünfläche erhalten bleibt
6
Ja, wenn die Allgemeinheit etwas davon hat (alle Altersgruppen), wenn es kostenlos und offen genutzt werden kann
6
Ja, Öffnung zur Lahn mit Sitzgelegenheiten, mit der Bedingung, dass der Radweg über das jetzige Badgelände (nicht Langgasse) geführt wird
4
Teilflächennutzung bei Erhaltung des Freibades
3
Ja, mit Open-Air Kino auf dem Gelände eventuell mit Projektion auf die andere Lahnseite mit Domblick
3
Ja, wenn Baumhäuser als Hotel (z.B. für Kanufahrer) entstehen
2
Ja, wenn eine Strandbar mit Sand errichtet wird (ganzjährig nutzbar, im Winter z.B. mit Glühwein)
1
Ja, wenn keine Wohngebäude auf dem Grundstück entstehen
1
Nur wenn es eine feste Verbindung zur anderen Lahnseite gibt (Verbindung zur Colchester Anlage)
1
Ja, wenn es einen allgemein zugänglichen Park gibt, in dem die Zugänge nicht so versteckt sind wie bisher
1
Ja, wenn die alternative Nutzung ein Aleinstellungsmerkmal ist
0
Ja, wenn ein Flohmarkt kommt, mit Zustimmung des Stadtmarketing
0
Ja, wenn es einen kostenlosen Sport- und Bikepark gibt (Fitnessgeräte, Kneippanlage)
0
16 Welche Themen wurden noch nicht berücksichtigt? Was sollte Ihrer Ansicht nach noch unbedingt bedacht werden?
Sponsoring + Werbung
20
Energieversorgung
15
Öffnung des Bades zur Lahn
13
Betriebkostenvergleich nach der Sanierung (Kombibad, Freibad)
12
Förderverein
10
Zeitfenster für die Sanierung
10
Minimumszenario für Sanierung Freibad Domblick
7
Betriebkostenvergleich nach der Sanierung
7
Zweckverband mit anderen Bädern
7
Kinderbefragung
5
Komplett neuer Standort
5
Kooperatives Konzept für die Region/ Zweckverband mit anderen Bädern
3
Lahn als Freibadeplatz nutzen
2
Betreiber in Zukunft
2
frühzeitige externe Vergabe des Betriebs/ Betreiber in Zukunft
1
Businessplan
1
17 Was spricht für die Sanierung des Freibads Domblick und wie geht man mit den Konsequenzen um?
einzigartige zentrale Lage "Grüne Lunge" auf dieser Lahnseite mit schönen Blick (Dom + Karlsmunt), Tradition
11
Ich bin ganz dagegen
11
Verkehrsgünstige Lage (Bus, Citybus, Rad, Fuß)
8
Standort erhalten, nur mit Konsequenz Attraktivität steigern
7
Standort ist schon vorhanden (Beckenaushub, Investitionskosten geringer)
4
Lahnanbindung möglich
2
Zentrale Lage (Konsequenz: Parkplatzproblem bleibt)
2
Enthaltungen
2
Verhinderung eines Verkaufs für z.B. Wohnraum- oder Geschäftsbebauung
1
Ungewissheit, was mit dem Standort passiert
1
Kosten für vergleichbaren Neubau wären höher
0
Kostenersparnis durch Wegfall von Rückbau + Neubaukosten (eines eventuellen Parks)
0
Verlust wird minimiert (Betriebskosten)
0
Geringere Sanierungskosten (eventuell höhere laufende Betriebkosten als beim Kombibad - prüfen)
0
Nutzung der Fernwärme aus ökologischen Gesichtspunkten
0
ganzjährige Nutzung der Rasenflächen
0
18 Was spricht für eine Standortverlagerung des Freibads und welche Konsequenzen sind daran geknüpft?
ich bin ganz dagegen
23
Geringere Betriebkosten bei Standortverlagerung zum Europabad -> dauerhaft für Mensch und Maschine
6
Einsparung der Betriebskosten bei Kombibad (gegebenenfalls kleineres Bad)
4
Möglichkeit einer völligen Neuplanung (Parkplätze, Beckengröße)
3
mehr Parkmöglichkeiten
3
Kombibecken (kleinere Wasserflächen, niedrigere Betriebskosten)
2
Enthaltungen
2
ISEK Konzept oder anderes langfristiges Stadtent- wicklungskonzept (Lahnpotential) kann bei Standort- verlagerung umgesetzt werden , flexiblere Gestaltungsmöglichkeiten der Fläche
1
moderne Konzeption, aber teuer
1
Alternative Nutzung (vielseitige Freizeitaktivitäten + Belebung der Innenstadt)
1
geile, teure Wohnung mit Blick auf Dom
1
vermehrte Nutzung von Schülern (Sportjugend)
1
Freiwerdende Fläche kann anders für die Allgemeinheit (+ Touristen) ganzjährig genutzt werden -> Konsequenz: zusätzliche Rück- und Umbaukosten
0
mehr Sonnenstunden
0
Nur bei Standortverlagerung können alternative Energien berücksichtigt werden (geringere Betriebskosten)
0
Bei kompletten Neubau flexiblere Betriebskosten
0
19 Nennen Sie Aspekte, die unabhängig von der Standortfrage unbedingt berücksichtigt werden sollten.
Breites und attraktives Angebot/ Vielfältigkeit der Gestaltung und Becken für alle Gruppen jeden Alters und Interesse
10
ein Freibad
8
Kosten
7
Parkplätze, Erreichbarkeit
6
Freifläche muss erhalten bleiben für die Allgemeinheit
4
Nutzungsbedürfnisse von Jugendlichen, Familien, Senioren und Migranten
4
Werbung (Beschilderung) und Sponsoring
2
moderate Eintrittspreise (sozialverträglich)
2
Zukünftige Betriebskosten (beheiztes Wasser zum Baden, Wartung), längerfristig sparen (nicht nur beim investieren)
2
Alleinstellungsmerkmal, das Attraktivität steigert
1
Förderverein gründen
1
an der Lahn freibaden können
1
Innovatives Betreiberkonzept (externe Unternehmensberater)
0
modern + zeitgemäß
0
Oberziel: allgemeine Steigerung der Wirtschaftlichkeit und Attraktivität
0
sollte zum Stadtbild passen
0